Jubiläumsschau der Kleintierzüchter Großsachsenheim

VEREINSMEISTER DER KLEINTIERZÜCHTER 2013

Jubiläumsschau der Kleintierzüchter Großsachsenheim

ktzv-sachsenheim

Am ersten Adventswochenende fand die Jubiläums- Lokalschau zum 100jährigen Bestehen des Kleintierzuchtverein Großsachsenheim im Vereinsheim in der Metterstraße statt.

Am Samstagnachmittag kam der Nikolaus wegen Problemen mit seinem Schlitten etwas verspätet. Das erhöhte deutlich die Spannung bei den Kindern bis zur Bescherung.

Am Samstagabend wurden einige verdiente Mitglieder vom Verein für ihre langjährige Mitarbeit geehrt. Hierzu konnte der 1.Vorsitzende Lothar Schmidt  als Ehrengäste den Ehrenvorsitzenden August Rotter sowie Herr Kehle von der VR-Bank Stromberg Neckar begrüßen. Herr Kehle überreichte zum Jubiläum einen Spendencheck über 1000€ .

Geehrt wurden folgende anwesenden Mitglieder:

Silbernen Ehrennadel: Friedhelm Rawolle und Willi Zerm.
Goldenen Ehrennadel: Gerda Henning, Werner Hörer, Winand Kögel, Bernd Mockler, Herbert Deumelhuber und Stefan Zwiefelhofer.

Eine besondere Dankesurkunde sowie ein Präsent erhielten für besondere Verdienste und langjährige Mitgliedschaft von über fünfzig Jahren:
Lore Hess, Rudolf Appl, Hilde Bader, Anneliese Baumgärtner, August Rotter, Dieter Walz, Renate Greiner, Hilde Zwiefelhofer, Heinz Nägele war entschuldigt.
Ein besonderer Dank galt auch Ingeborg Lachnit die seit Jahren die Lotterie organisiert.
Anschließend wurde durch den 2.Vorsitzenden Thomas Appl dem 1.Vorsitzenden Lothar Schmidt für seine aufopferungsvollen Tätigkeiten über viele Ämter und Jahre hinweg gedankt. Lothar Schmidt wurde dafür mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet. Ebenso erhielt Hans Pruy in Abwesenheit die Ernennung zum Ehrenmitglied. Er begleitete schon seit Jahrzehnten die Vereinsveranstaltungen musikalisch.
Zur Auflockerung folgte ein Sketsch, vorgetragen von zwei Damen der Fleckenputzer, welcher beim Publikum mit viel Beifall bedacht wurde.

In der Kleintierschau reihten sich weihnachtlich geschmückte Käfige und Volieren aneinander.

In tadellosem Zustand zeigten sich die 270 Tiere von ihrer besten Seite. Die Preisrichter hatten wieder mal eine Vielzahl von den prächtigen Exemplaren, ob in Fell oder Federn, als „hervorragend“ bewertet. In den Gängen der Ausstellungshalle tummelten sich Züchterfreunde aus der Umgebung, um sich über den Zuchtstand und das Aussehen auszutauschen.

Mit einer Rarität beteiligte sich Tobias Zwiefelhofer an der Lokalschau. Das „Genter Bartkaninchen“ mit Herkunft Belgien und Frankreich ist eine Neuzüchtung mit Europastandard. Seit  2011 ist es zur Züchtung in Deutschland zugelassen. „ Es ist die einzige Kaninchenrasse, die oben eine kurze Fellbehaarung hat und seitlich mit langem Fell oder eben Bart daherkommt“, beschreibt er das bis zu fünf Kilogramm schwere Rassetier.

Andreas Melzer zeigte auch wieder seine seltenen Zwerg-Rheinländer kennfarbig.  Deutschlandweit gibt es nur sehr wenig Züchter und gilt bei den Geflügelzüchtern als Rarität.

Von den Ausstellungsleitern Gerhard Eisele für Kaninchen und Patrick Appl für Geflügelwurden folgende Preise übergeben:

Sparte Kaninchen Zeichnungstiere
1.Vereinsmeister Armin Greiner Lohkaninchen, schwarz mit 385,5Pkt.
Sparte Kaninchen
1. Vereinsmeister ZG Johannes+ Thomas Appl  Angora, weiß RA mit 389,0 Pkt.
2. Vereinsmeister Johann Gerger Castor Rex  mit 387,0 Pkt.
3. Vereinsmeister Werner Hörer Satin, elfenbeinfarbig RA mit 386,5 Pkt.

Sparte Geflügel
1.Vereinsmeister Willi Zerm Zwerg-Altsteirer, wildbraun mit 380Pkt.
2. Vereinsmeister Lothar Schmidt Friesenhühner, zitron-schwarz-geflockt mit 380Pkt.
3. Vereinsmeister Sven Bohms Zwerg-Brahma, rebhuhnfarbig-gebändert  mit 378Pkt. Sparte Tauben
1. Vereinsmeister Johann Gerger  Italienische Mövchen, blau mit schwarzen Binden mit 380Pkt.
2. Vereinsmeister Alfred Lachnit Nürnberger Lerchen, gelercht mit 379Pkt.
3. Vereinsmeister Willi Zerm Luchstauben, weissgeschuppt mit 376Pkt.

Den Pokal für das beste Tier in seiner jeweiligen Sparte errang:
Werner Hörer Satin, elfenbeinfarbig  97,5 Pkt.
Lothar Schmidt Zwerg-Barnevelder, schwarz v 97 Pkt
Martin Stark Aachener Lackschildmövchen, rot v 97 Pkt.
Bestes Voliere: Alfred Lachnit Goldfasan, rot hv 96Pkt.

Jugendzüchter Kai Appl erhielt den Landesverbands Teller; für  Lachtauben hellwildfarbig-gescheckt hv 96 Pkt.
Jugendzüchterin Franziska Zwiefelhofer wurde Jugendvereinsmeisterin Kaninchen mit ihren Hermelin Rotaugen.
Im Anschluss folgte noch ein weiterer Auftritt der Damen von den Fleckenputzer.

Zwischendurch gab es Bilder aus dem Vereinsleben der letzten 100 Jahre, was immer wieder zu neuen Gesprächen und Erinnerungen führte.

Nach einer solchen gelungen Schau freuen sich die Züchter auf die neue Saison und vielen schönen Erlebnissen und Erfolgen mit ihren Tieren.