Lokalschau 2014

VEREINSMEISTER DER KLEINTIERZÜCHTER 2014

Am ersten Adventswochenende fand die Lokalschau in unserem Vereinsheim  in der Metterstraße statt. In der Kleintierschau reihten sich weihnachtlich geschmückte Käfige und Volieren aneinander. Am Samstagnachmittag waren viele Kinder in Begleitung von Eltern und Großeltern bei der Ausstellung und selbst der Nikolaus nahm sich die Zeit um sich die Schau anzusehen und bescherte die Kinder.

Als weitere Überraschung am Samstagnachmittag stellte Marie Zwiefelhofer das Kaninhop vor. Kaninhop ist ein Sport, welcher Mensch und Tier Spaß an der Bewegung vermittelt. Die Kaninchen springen hierbei an einer langen Leine über einen Hindernis Parcours. Dabei entsteht eine ganz besondere Beziehung zwischen Mensch und Kaninchen.

Diese Sportart kommt dem natürlichem Bewegungs- und Spielbedürfnis der Tiere entgegen und verspricht daher Fitness, Spaß und Spiel für Mensch und Tier und auch die Zuschauer waren mit Spaß dabei. Weitere Info unter: http://www.ktzv-grosssachsenheim.de. In tadellosem Zustand zeigten sich die 250 Tiere von ihrer besten Seite.

Die Preisrichter hatten wieder mal eine Vielzahl von den prächtigen Exemplaren als „hervorragend“ bewertet. In den Gängen der Ausstellungshalle tummelten sich zahlreiche Züchterfreunde aus der Umgebung, um sich über den Zuchtstand und das Aussehen auszutauschen. Sehr erfreulich ist das bei den Kaninchenzüchtern trotz allgemeinem Rückgang hier noch 22 verschiedene Rassen von ebenso vielen Züchtern gezeigt wurden.

Am Samstagabend konnten so einige Züchter den wohlverdienten Lohn für ihre züchterische Arbeit des ganzen Jahres abholen. Die Ausstellungsleiter Gerhard Eisele für Kaninchen und Patrick Appl für Geflügel und Tauben überreichten vor zahlreich anwesenden Züchtern und Gästen folgende Pokale und Preise:

Meisterschaft-Geflügel: 1. Vereinsmeister: Andreas Melzer Zwerg-Rheinländer, kennfarbig 382 Punkten 2. Vereinsmeister: Günther Pech mit Bantam, birkenfarbig 382 Punkten 3.Vereinsmeister: Andreas Melzer Zwerg-Rheinländer, rebhuhnhalsig 380 Punkten. Große Preise: Den Gedächtnis-Ehrenpreis des in diesem Jahr verstorbenen Ehrenvorsitzenden August Rotter für das beste Tier erhielt A. Melzer Zwerg-Rheinländer kennfarbig LVE: Günther Pech mit Bantam So.-E Münze: Willi Zerm Zwerg-Altsteirer wildfarbig; Futterehrenpreis gestiftet von der Fa. Bausch: A. Melzer Zwerg-Rheinländer kennfarbig.

Meisterschaft-Tauben: 1. Vereinsmeister: Fritz Waldmann mit Luchstauben weiss geschuppt 381 Punkte 2. Vereinsmeister: Johann Gerger mit Italienischen Mövchen weiß 380 Punkte. Große Preise: Den Gedächtnis-Ehrenpreis August Rotter erhielt Johann Gerger mit Italienischen Mövchen weiß LVE: Alfred Lachnit mit Nürnberger Lerchen gelercht, Fritz Waldmann mit Luchstauben weiß geschuppt  So.-E Münze: F. Waldmann Mittelhäuserrot, Johann Gerger mit Italienischen Mövchen blau mit schwarzen Binden.

Ziergeflügel beste Voliere: Jugend: Kai Appl Lachtauben hellwildfarbig. Aktiv: Andreas Melzer mit Amherstfasanen.

Meisterschaft Kaninchen: 1. Jugendvereinsmeister: Franziska Zwiefelhofer mit Hermelin Rotaugen 383,5 Punkte. 1.Vereinsmeister Zeichnungstiere: Armin Greiner Loh schwarz 387,5 Punkte. 1.Vereinsmeister:  Zuchtgemeinschaft Johannes und Thomas Appl Angora weiß R.A.389,5 Punkten  2.Vereinsmeister:  Werner Hörer Satin Elfenbein R.A.387 Punkte 3. Vereinsmeister: Johann Gerger Castor-Rex 386 Punkte. Große Preise: Den Gedächtnis-Ehrenpreis August Rotter erhielt die Zuchtgemeinschaft Johannes und Thomas Appl Angora weiß R.A.

LVE: ZG Appl Angora, W .Hörer Satin Elfenbein, Johann Gerger mit Weiss-Rex und Castor-Rex, Lothar Schmidt Kleinsilber schwarz.

Futter-Ehrenpreise gestiftet Fa. Bausch: A. Greiner Loh schwarz. Sonder-E Pokal gestiftet von Winand Kögel erhielt Alfred Lachnit mit Holländer japaner farbig.

Nach einer solchen gelungen Schau freuen sich die Züchter auf die neue Saison und vielen schönen Erlebnissen und Erfolgen mit ihren Tieren.